In Memoriam Jeff Healey

Ich war 20 Jahre alt, als ich 1988 zum ersten Mal auf diesen neuen kanadischen Wundergitarristen aufmerksam wurde, der scheinbar ohne jede Anstrengung Töne aus seinem Instrument hervorlocken konnte, die man seit Hendrix‘ Zeiten nicht mehr erwartet hatte. Erstaunt stellte ich damals fest, daß dieser Wunderknabe, der schon mit 19 Jahren mit Blues-Größen wie Albert Collins und Stevie Ray Vaughan auftrat, seine Gitarre sitzend und auf den Oberschenkeln liegend spielte: Er war seit seinem ersten Lebensjahr blind und deshalb spielte er seine Stratocaster wie eine Zitter, denn so hatte er es gelernt. Sein Name: Jeff Healey. Sein erstes Album nannte er „See The Light„, was auf einen ausgeprägten Humor hindeutete und mich musikalisch davon überzeugte, daß dieser Mann eine große Zukunft vor sich haben würde.

Bis zum Jahr 2000 folgten dann aber leider vier weitere Alben, die in der breiten Öffentlichkeit nicht mehr auf großes Interesse stießen. Sauberer Blues-Rock vom Feinsten, geprägt durch seinen einzigartigen Stil. Dann wurde es, zumindest in Europa, recht still um Mr. Healey.

In den letzten Jahren wechselte er Genre und Instrument und spielte Trompete in seinem Projekt Jeff Healey & The Jazz Wizards, mit dem er auch ausgiebig durch die USA und Kanada tourte.

Heute abend habe ich nach langer Zeit wieder einmal eine CD von ihm eingelegt und mich beim Hören der alten Songs gefragt, was Jeff Healey wohl zur Zeit macht. Bestürzt habe ich nach einem Blick in die Wikipedia erfahren, daß Jeff Healey vor wenigen Tagen an den Folgen des Netzhauttumors, an dem er als Kind bereits erblindet war, gestorben ist. Er starb am 2. März im Alter von 41 Jahren im St. Joseph’s Hospital in seiner Heimatstadt Toronto, Ontario, wenige Wochen vor der geplanten Veröffentlichung eines neuen Blues-Rock Albums mit seiner Band.

Jeff Healey in Aktion (Foto: ckaiserca)

Die Musikwelt hat einen großartigen Gitarristen verloren. Ich werde ihn vermissen. Möge er nun „das Licht“ sehen und seine ewigen Frieden finden.

Blogged with Flock

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: