Schiedsrichter kaufen

Auf einem beliebten Rechtsberatungsportal wurde folgende Frage mit dem Betreff „Aktuelle Mediamarkt-Werbung“ gestellt:

seit einige Tage ärgere ich mich maßlos über die Fernsehwerbung des o.g. Konzern.
Hier wird in diffamierender Weise das Bild der Italienische Bürger völlig überzeichnet.
In 1 der 4 ausgestrahlten Werbespots wird u.A. der Spruch „wir kaufen dafür die Schiedsrichter“ verwendet.
Als italiener empfinde ich solche Aussagen als ehrverletzend, diskriminierend und überhaupt nicht witzig.

Heutzutage werden Blogger für viel weniger abgemahnt, aber so ein Konzern darf offensichtlich alles (sie haben schon eine ähnliche Werbung, aber mit Polen als „Thema“, gebracht)

kann ich Mediamarkt auf Unterlassung verklagen?
Wie läuft sowas ab, müßte ich die bei der Polizei anzeigen?

Natürlich wird der italienische Fußball in dieser Werbung völlig falsch dargestellt. Nie würden italienische Vereine Schiedsrichter kaufen. Wo doch der italienische Fußball weltweit als Synonym für ehrlichen, sauberen und fairen Sport bekannt ist.

Und überhaupt ist Italien doch das sympathischste Land der Welt. Kriminalität ist dort ein Fremdwort. Auch Sauberkeit wird ganz groß geschrieben. Besonders in Neapel, der Stadt mit der fleissigsten Stadtreinigung der Welt. Und nie würden Italiener einen Schmierlappen zum Ministerpräsidenten wählen. Ach was.

Wie der Media Markt bloß auf diese völlig abwegige und abstruse Idee gekommen ist?

Und daß Olli Dittrich bei so was auch noch mitmacht … tss, tss …😉

Blogged with the Flock Browser

Tags: , , ,

10 Responses to Schiedsrichter kaufen

  1. Dr.TS sagt:

    Duce Berlu wirds schon richten… .

  2. Melandroweb sagt:

    Italien ist das schönste Land der Welt, vor allem im Süden Italiens. Kultur, Geschichte, Intelligenz-, Lebensmittel-, Klima eines Landes sind einzigartig und unsterblich.
    Mit freundlichen Grüßen aus Basilicata (Italien)

  3. schwartmann2 sagt:

    Habe ich etwas anderes behauptet?😉

  4. AMUNO sagt:

    hehe,
    ich finde er hat vollkommen recht, denn schließlich müssten auch alle anderen erwähnt werden.

  5. skorpy11 sagt:

    ihr habt doch sonst nix zu tun als zu lästern, danach gehts dann zur nächsten pizzeria um die ecke so seit ihr.
    den pokal könnt ihr euch dann wieder mal mit dem fernglas anschauen…

  6. skorpy11 sagt:

    sorry mann kann über diese werbung einerseits lachen u schmunzeln und anderseits gibt dies bei den ehrlichen italienern bauchschmerzen. mein kommentar vorher war nicht böse gemeint, es wird immer solche und solche menschen auf der welt geben….

  7. Also ich kann ja jetzt aktuell nur von Sardinien sprechen (was auch südlich von Rom liegt): ich habe bisher nirgendwo in Europa so nette, freundliche und hilfsbereite Leute getroffen wie auf Sardinien und jeder in meinem Bekanntenkreis, der in Süditalien (einschließlich Neapel) war, sagt das gleiche.
    Davon könnten sich viele Leute in Deutschland (das ist das Land mit den vielen korrupten Unternehmen – Köln eingeschlossen bei Unfreundlichkeit) mal eine ganz große Scheibe von abschneiden.

    Aber gekaufte Schiedsrichter (woher kam eigentlich Hoyzer?) passen natürlich besser ins Klischee…

  8. Dr.TS sagt:

    Sardinien ist immer eine Reise wert – am besten Mitte Oktober, da sind die Strände menschenleer und es ist (fast) noch Sommer.

    Trotzdem ist Italien bzgl. Korruptionsanfälligkeit und öffentlichem Schlendrian (einsame) Weltspitze. Von dem jährlichem Regierungswechsel und Psycho Berlo ganz abgesehen… .

  9. Dr., Du solltest unbedingt mal im Mai nach Sardinien fahren. Schon Sommer, menschenleere Strände und alles grünt und blüht.

    Was Korruption und Schlendrian angeht, holt Deutschland aber rasch auf, habe ich den Eindruck. Dabei meine ich nicht nur solche Geschichten wie Hoyzer oder Siemens (toll, die beiden in einem Satz unterzubringen), sondern auch Kleinigkeiten…

  10. Dr.TS sagt:

    @Stefan:

    Ad eins: Jau, da hast Du völlig recht; ich hab`s für Mai 09 in der Agenda.

    Ad zwei: Italien ist da von seinem Selbstverständnis weiterhin singulär. Aber DE holt auf – traurig genug für ein Völkchen, dass sich trotz einiger Eigenheiten die letzten 60 Jahre viel auf seine Rechtstaatlichkeit einbildete (und in der Substanz immer noch Recht hat, mE.

    @Herausgeberschaft:

    Hab heute im ICE ausversehen die Frankfurter Rundschau gegriffen – da war ein Leserbrief zur grossmäuligen Koks-Nase; der wäre anderswo mit 6x lebenslänglichem Schreibverbot sanktioniert worden🙂 .

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: