Pixel-Werbung mit Podolski

Um seinen in jüngster Zeit arg gebeutelten Geldspeicher wieder aufzufüllen, hat der 1. FC Köln vor ein paar Tagen mit einer innovativen Idee Neuland in der Welt des Profisports betreten:

Als erster Bundesligaverein hat der Club unter pixel.fc-koeln.de Firmen und Privatpersonen eine Webseite zur Verfügung gestellt, auf der sie preisgünstig Werbeflächen in Form von Pixel-Feldern kaufen und eine Grußbotschaft an Lukas Podolski plazieren können. Das kleinstmögliche Pixel-Feld beträgt 64 Pixel (8×8) und kostet € 25,00. Wer gesehen werden will, sollte aber schon etwas mehr investieren.

Insgesamt sind auf der Webseite 37500 Pixel-Felder zu erwerben, was auf einen Umsatz von € 937.500 hinauslaufen kann. Chapeau, wenn das klappen sollte.

Der Betreiber dieses Blogs hat 4 Pixel-Felder erworben und wirbt nun auf Lukas‘ Stirn mit Logo und Grußbotschaft:

pixel1

Und obwohl das Logo mit seinen 2×2 Feldern kaum auffällt, haben darüber in den ersten 24 Stunden seit der Freischaltung schon ca. 300 Besucher den Weg auf die Kanzlei-Webseite gefunden. Das hat Google-Adwords bislang für denselben Preis nicht geschafft.

pixel.fc-koeln.de wird auf jeden Fall bis zum 31.12.2009 online bleiben. Man darf gespannt sein, wie die Seite in 11 Monaten aussehen wird.

2 Responses to Pixel-Werbung mit Podolski

  1. Kand.in.Sky sagt:

    Das Ding sollte sich flash.fc-koeln.de nennen.

    #k.

  2. Pingback: Der Prinz im Karneval « Aggn erzählt

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: