Panik hoch 3

Heute morgen vor dem Familiengericht Eschweiler. Eine Lebenspartnerschaft sollte einvernehmlich aufgehoben werden. Der Mandant war sich überhaupt nicht sicher, ob das klappen würde.

Denn:

  • ‚Der X (= Lebenspartner) kommt wahrscheinlich gar nicht. Dem ist so etwas meistens egal. Ich hab den seit einem halben Jahr nicht mehr gesehen. Was machen wir dann?‘
  • ‚Wo ist denn der Dolmetscher? Der X versteht doch kaum ein Wort Deutsch! Was machen wir denn dann?‘
  • ‚Selbst wenn er kommen sollte und er ausreichend versteht: Der wird der Aufhebung der Lebenspartnerschaft bestimmt nicht zustimmen. Dann droht ihm doch die Abschiebung!‘

Was passierte?

  • X war ordnungsgemäß geladen und erschien natürlich zum Termin.
  • X verstand auch, um was es ging und bestätigte den Trennungszeitpunkt.
  • X stimmte auch der Aufhebung zu, das Gericht entschied antragsgemäß.

Kommentar des sichtlich erleichterten Mandanten: „Erstaunlich, wieviel Deutsch man doch in 6 Monaten lernen kann.“

Blogged with the Flock Browser

One Response to Panik hoch 3

  1. Peter sagt:

    hmm … Lebenspartner, anscheinend erst 6 Monate in Deutschland, beim Kennenlernen kein ein Wort Deutsch verstanden, Abschiebung droht … nennt man das nicht Scheinehe bei Heteros?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: