Glaskugel

Eine Mieterin aus Mecklenburg-Vorpommern ruft mich an. Der Vermieter habe ihr vor 4 Jahren gekündigt, seitdem laufe ein Räumungsrechtsstreit und sie habe bereits parallel zwei Anwälte mit ihrer Vertretung beauftragt. Nun habe sie aber diesen Artikel von mir gelesen, der natürlich auf ihren Fall genau zutreffe. Ob sie denn daraus keinen Honig saugen könne?

Ich teile ihr mit, dass ich ohne Prüfung der Prozessakte dazu keine verbindliche Meinung äußern könne und außerdem keine kostenlose Rechtsberatung leisten würde. Nun, die Prozessakte sei 400 Seiten dick und bevor ich mich da gegen Honorar durchkämpfte, wolle sie erst einmal wissen, ob das überhaupt Sinn mache. Verständlich, doch meine Glaskugel ist gerade zur Reparatur, deshalb halte ich mich mit der Bewertung von Erfolgssaussichten zurück.

Sie würde jetzt einfach ihren beiden Anwälten diesen Artikel zeigen und die sollten sich dann mit mir in Verbindung setzen, damit ich ihnen die Rechtslage erkläre … Na, die werden sich freuen.

One Response to Glaskugel

  1. Tourix sagt:

    Wie lange benötigt man, um sich durch 400 Seiten durchzuackern ?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: