Mit Anwälten rede ich nicht

Für eine hochschwangere Mandantin habe ich eine einstweilige Anordnung in einer Gewaltschutzsache erwirkt, nachdem ihr Exfreund ihr gegenüber handgreiflich geworden ist. Er darf sich ihr nun nicht mehr nähern oder Kontakt aufnehmen, sonst wird es sehr teuer für ihn. Die einstweilige Anordnung des Amtsgerichts Bonn wird ihm gestern per Gerichtsvollzieher zugestellt worden sein.

Heute morgen klingelte nun um 8:30 Uhr das Telefon:

„Guten Tag, mein Name ist Schmitz, ich bin der Vater von dem … also, ich habe eine Bitte an Sie … also mein Sohn ist mit Unschuld behandelt worden … der kann nicht mehr schlafen und geht auch nicht zur Arbeit.“

„Mit Unschuld behandelt, soso. Dann sagen Sie Ihrem Sohn bitte, dass er sich von meiner Mandantin fernhalten soll und dann ist alles in Ordnung.“

„Ja, mein Sohn, äh … äh, sind Sie der Anwalt von denen? Mit Anwälten rede ich nicht!“ – und plötzlich war das Telefonat beendet.

Seitdem grübele ich darüber nach, mit wem der Anrufer wohl eigentlich sprechen wollte.

2 Responses to Mit Anwälten rede ich nicht

  1. JS sagt:

    Mit Unschuld behandelt ? Liegt das an mir oder versteht das jemand🙂

    • Wortwörtliches Zitat des Anrufers. Wahrscheinlich meinte er, sein Sohn sei unschuldig.😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: